bern-istanbul istanbul bodrum izmir kapadokya
bern-istanbul1 istanbul2 bodrum3 izmir4 kapadokya5

Istanbul

Istanbul

Istanbul verbindet die Kontinente Asien und Europa und die Bogazici Meeresenge (Bosporus) das Schwarze mit Marmara. Als einstige Hauptstadt des oströmisch-byzantinischen und des osmanischen Weltreiches beherbergt Istanbul ein reiches historisches Erbe.


Als wirtschaftlicher Mittelpunkt der türkischen Republik ist Istanbul jedoch mehr als nur eine geschichtsträchtige Stadt mit einer nie abreißenden Kette von Fracht- und Passagierschiffen auf dem Bosporus und einem endlosen Strom von Autos, die sich auf abenteuerliche Weise ihren Weg durch die Straßen bahnen. Wenige Kilometer von dem hektischen Treiben entfernt sorgen weite Wälder für Ruhe und Entspannung und lange Strände für Badefreuden.
Die Fülle von Museen, Kirchen, Palästen, Moscheen, Basaren und natürlichen Sehenswürdigkeiten scheint unerschöpflich und in einer besinnlichen Minute bei Sonnenuntergang am Bosporus begreift man, warum dieser Erdenfleck ,seit Jahrtausenden besiedelt und Istanbul eine der faszinierendsten Städte der Welt ist.


Ein Istanbul-Aufenthalt wäre unvollständig ohne eine Schiffsfahrt auf dem Bosporus. An den beiden Ufern dieser Wasserstraße, die Europa und Asien voneinander trennt, herrscht ein harmonisches Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart, von Glanz und schlichter Schönheit. Neben alten Sommervillen (Yali) aus Holz stehen moderne Hotels, neben mächtigen Festungen Marmorpaläste, eleganten Wohnvierteln folgen kleine Fischerdörfer. Den Bosporus genießt man am besten an Bord. eines Schiffes der städtischen Schiffahrtstlinie. Es gibt auch Sonderfahrten, die etwa sechs Stunden dauern und von zahlreichen Tourenveranstaltern angeboten werden. Ausgangspunkt ist die Anlegestelle Eminönü.


Den Höhepunkt des Istanbuler Kulturlebens bilden die Internationalen Kunst- und Kulturfestspiele, die alljährlich in den Monaten Juni und Juli stattfinden. Künstler von Weltrang treten auf den zahlreichen Bühnen der Stadt auf. Die Darbietungen haben hinsichtlich ihres Niveaus und ihrer Vielfalt Weltruf. Einen guten Namen haben auch die Istanbuler Filmwochen (März / April), die in den Lichtspieltheatern von Beyoglu veranstaltet werden.


Auch sonst wartet die Stadt das ganze Jahr hindurch mit einem reichhaltigen Angebot von Opern-, Operetten-, Theater-, Ballett- und Film-Aufführungen, Konzerten und Ausstellungen auf. Hauptschauplätze der Darbietungen sind die Cemal Resit Rey- Halle und das Atatürk-Kultur-Zentrum.


Unterhaltung kommt nicht zu kurz in dieser Weltstadt. Es gibt Nachtclubs mit einem wechslungsreichen Programm, das von klassischer türkischer Musik über westliche Tanzmusik bis zu dem berühmten Bauchtanz reicht. Moderne Diskotheken, Kabaretts und Jazzclubs im Bezirk Taksim- Harbiye sind Anziehungspunkte für Jung und Alt. In Sultanahmet sorgen zahlreiche Restaurants in instandgesetzten Gebäuden aus byzantinischer und osmanischer Zeit in einmaliger und anregender Atmosphäre mit Leckerbissen der Türkischen Küche für einen angenehmen Abend.


Ein echtes Erlebnis ist ein Besuch in Kumkapi mit seinen zahlreichen Tavernen, Bars, Straßenlokalen und Musikanten. In der 'Cicek Pasaj', der Blumenpassage, und in der nahegelegenen Nevizade-Gasse im Stadtteil Beyoglu trifft man sich wie in alten Zeiten zu einem Drink oder dem traditionellen 'Raki Sofrasi', einem ausgedehnten Essen mit reichen Vorspeisen, 'mezeler', den unnachahmlichen Köstlichkeiten der Türkischen Küche, und natürlich mit dem türkischen Nationalgetränk 'Raki'. Ein ähnliches Milieu bieten die zahlreichen Lokalitäten in Ortaköy am europäischen Bosporusufer. Nicht versäumen sollte man den leckeren Fischimbiß, den traditionell gekleidete Fischhändler aus ihren Booten heraus an der Schiffsanlegestelle Eminönü bieten.

airlines

flug

Official Sales Agency

THY Globally yours